Funktionen im Raum (Moderator)

Nach Betreten des Raums als Moderator ist oben links die Übertragung Ihrer eigenen Kamera mit Ihrem Kürzel in der Mitte zu sehen und in den weiteren Kacheln die Übertragungen der Teilnehmer.

Beim Betreten des Raumes werden Kameras und Mikrofone nicht automatisch aktiviert. Es öffnet sich ein Hinweis, dass Screen-Sharing, Mikrofon und Webcam zu Beginn einer Videokonferenz deaktiviert sind und wo Sie diese Funktionen aktivieren können. Weitergehende Hilfe bei Problemen erhalten Sie in unserem FAQ-Bereich unter „Kamera, Mikrofon und Screen-Sharing freigeben“

Unterhalb der Bildfläche finden Sie die Funktionsleiste zur Bedienung des Raumes. Menü bei mobiler Darstellung: Mobile Geräte bzw. Endgeräte mit geringerer Auflösung bekommen ein separates, ausklappbares Menü angezeigt.

Mikrofon

Möchten Sie in der Videokonferenz sprechen, dann müssen Sie unten in der Funktionsleiste Ihr Mikrofon aktivieren. Per Klick auf den An-/Aus-Schalter neben dem „Mikrofon“-Symbol können Sie Ihr Mikrofon aktivieren oder deaktivieren.

Mit Klick auf den „Pfeil nach oben“ rechts vom „Mikrofon“-Schalter öffnet sich ein Feld. Hier haben Sie die Möglichkeit, das Mikrofon auszuwählen/zu ändern. Im unteren Bereich des Feldes können Sie Ihre Push-To-Talk-Funktion aktivieren. Siehe Punkt „Push-To-Talk“.

Die gleiche Mikrofon-Wahlmöglichkeit haben Sie auch bei den „Einstellungen“. Klicken Sie in der Funktionsleiste auf das „Zahnrad“-Symbol „Einstellungen“. Im Bereich „Persönlich“ finden Sie unter „Video- und Audio-Geräte“ das Auswahlfeld „Mikrofon“.

Sie können das Mikrofon aller Teilnehmer aktivieren oder deaktivieren, indem Sie bei „Einstellungen“, unter „Raum“ per An-/Aus-Schalter die Funktion „Mikrofon Teilnehmer“ aktivieren bzw. deaktivieren.

Audio-Ausgabe (mit Google Chrome): Das Audio-Ausgabegerät kann auch mit Klick auf das „Zahnrad“- Symbol „Einstellungen“ im Bereich „Persönlich“ unter „Audio-Ausgabegerät“ ausgewählt werden. Hier haben Sie die Möglichkeit, das Mikrofon auszuwählen/zu ändern. Sollte Ihr Browser diese Funktion nicht unterstützen, könne Sie das Ausgabegerät auch bei dem von Ihnen verwendeten Endgerät auswählen (Lautsprecher-Symbol in der Taskleiste).

Stumm schalten

Mit Klick auf das „Zahnrad“-Symbol in der Bildfläche eines Teilnehmers öffnet sich u. a. die Funktion „Stumm schalten“. Hier können Sie das Mikrofon eines Teilnehmers deaktivieren. Mit Klick auf „Stumm schalten“ wird das Mikrofon-Symbol in der Bildfläche rot, der „Mikrofon“-Button ist durchgestrichen. Möchten Sie das Mikrofon des Teilnehmers wieder aktivieren, klicken Sie erneut auf das „Zahnrad“ und dann auf „Stummschaltung aufheben“. Das Mikrofon-Symbol wird wieder grau und der Teilnehmer kann sein Mikrofon aktivieren und sprechen.

Sie können alle Teilnehmer stumm schalten, indem Sie in der unteren Funktionsleiste den Schalter „Alle stumm“ aktivieren. Wenn Sie „Alle stumm“ wieder deaktivieren, können die Teilnehmer ihr Mikrofon wieder aktivieren.

Wenn die Mikrofone der Teilnehmer deaktiviert sind, verschwindet der Button „Alle stumm“ in Ihrer Funktionsleiste.

Optional können Sie auch alle Teilnehmer stumm schalten, indem Sie bei „Einstellungen" unter „Raum“ per An-/Aus-Schalter die Funktion „Mikrofon Teilnehmer“ deaktivieren.

Push-to-talk

Bei mehreren Teilnehmern bietet sich die „Push-to-talk“-Funktion an: Das Mikrofon bleibt trotz Aktivierung stumm und lässt sich per Tastendruck auf „t“ bei Bedarf kurzzeitig aktivieren. So kann eine geregelte Kommunikation gewährleistet werden.  

Push-to-talk aktivieren:

  1. Stellen Sie sicher, dass Ihr Mikrofon aktiv ist. Siehe Punkt „Mikrofon“.
  2. Mit Klick auf den Pfeil rechts vom „Mikrofon“-Schalter in der Funktionsleiste öffnet sich ein Feld. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre „Push-to-talk“-Funktion zu aktivieren.
  3. Aktivieren Sie die Funktion per An-/Aus-Schalter, erscheint ein „Tastatur“-Symbol neben dem „Mikrofon“-Symbol.
  4. Halten Sie die Taste „t“ auf Ihrer Tastatur gedrückt, um sprechen zu können.
  5. Lassen Sie die Taste los, dann beenden Sie die Audioübertragung – ähnlich wie bei einem Funkgerät.
  6. Sie deaktivieren die „Push-to-talk“-Funktion auf gleichem Wege.

Sie können die Funktion auch unter „Einstellungen“ im Bereich „Persönlich“ an- und ausschalten. Haben Sie das Mikrofon der Teilnehmer freigeschaltet, können diese ebenfalls die „Push-to-talk“-Funktion verwenden.

Push-to-talk empfehlen:

  1. Mit Klick auf das „Zahnrad“-Symbol bei einem Teilnehmer sehen Sie den Button mit „Tastatur“-Symbol: „Push-to-talk empfehlen“.
  2. Klicken Sie auf diesen Button, bekommt der entsprechende Teilnehmer den Hinweis: „Moderator … bittet Sie, Push-to-talk zu aktivieren! Wenn aktiviert: Taste „t“ gedrückt halten, um zu sprechen.“
  3. Auf dem Hinweisfeld kann der Teilnehmer auf „Push-to-talk aktivieren“ oder auf „Abbrechen“ klicken.

Untertitel

  • Untertitel werden mit dem Browser Google Chrome angezeigt.
  • Automatische Untertitel werden nur mit aktiviertem Mikrofon angezeigt. Siehe Punkt „Mikrofon“.

Automatische Untertitel aktivieren

Als Moderator haben Sie die Möglichkeit, automatische Untertitel zu den Wortbeiträgen in Ihrer Videokonferenz anzeigen zu lassen. Aktivieren Sie dazu entweder bereits bei der Konfiguration des Raumes die Funktion „Automatische Untertitelung aktivieren“. Siehe Punkt „Automatische Untertitelung aktivieren“. Oder aktivieren Sie die Funktion direkt im Raum: Unter „Einstellungen“ im Bereich „Raum“ finden Sie den Aktivierungsschalter „Automatische Untertitel“. Ist die Funktion aktiviert, können sich Moderator und Teilnehmer die Untertitel anzeigen lassen.

Automatische Untertitel anzeigen

Damit die Untertitel der Sprecher bei Ihnen angezeigt werden, betätigen Sie bei Ihren „Einstellungen“ im Bereich „Persönlich“ den Aktivierungsschalter „Untertitel anzeigen“. Nun öffnet sich links auf Ihrem Bildschirm das Feld „Untertitel“, in dem Sie die Untertitel aller Wortbeiträge sehen können.

Manuelle Untertitel

Alternativ zu den automatischen Untertiteln können Sie als Moderator im Raum auch manuelle Untertitel per Texteingabe freischalten und nutzen. Um die Funktion „Manuelle Untertitel“ zu aktivieren, betätigen Sie bei Ihren „Einstellungen“ im Bereich „Raum“ den Aktivierungsschalter „Manuelle Untertitel“.

Ist im Bereich „Raum“ die Funktion „Manuelle Untertitel“ aktiviert, erscheint im Bereich „Persönlich“ zusätzlich zum Schalter „Untertitel anzeigen“ der Schalter „Untertitel verfassen“. Mit Aktivierung öffnet sich das Textfeld „Untertitel verfassen“. Hier können Sie den Text für den Untertitel eingeben, er wird mit Drücken der „Enter“-Taste abgeschickt. Hat der Moderator „Manuelle Untertitel“ für die Teilnehmer aktiviert, kann der Teilnehmer die gleiche Funktion nutzen.

Webcam

Webcam aktivieren

Möchten Sie in der Videokonferenz sichtbar sein, dann müssen Sie unten in der Funktionsleiste Ihre Webcam aktivieren. Per Klick auf den An-/Aus-Schalter neben dem „Webcam“-Symbol können Sie Ihre Webcam aktivieren oder deaktivieren.

Webcam auswählen

Mit Klick auf den „Pfeil nach oben“ rechts vom „Webcam“-Schalter öffnet sich ein Feld. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Webcam auszuwählen/zu ändern. Im unteren Bereich des Feldes können Sie als Moderator eine zweite Webcam aktivieren, siehe weiter unten.

Ihre Webcam-Wahlmöglichkeit haben Sie auch bei den „Einstellungen“. Klicken Sie in der Funktionsleiste auf das „Zahnrad“-Symbol „Einstellungen". Im Bereich „Persönlich“ finden Sie unter „Video- und Audio-Geräte“ das Auswahlfeld „Webcam“.

Webcam der Teilnehmer aktivieren/deaktivieren

Als Moderator können Sie die Webcams einzelner Teilnehmer aktivieren und deaktivieren. Mit Klick auf das „Zahnrad“-Symbol in der Bildfläche eines Teilnehmers öffnet sich u. a. die Funktion „Video ausschalten“. Mit Klick auf diesen Button wird die Webcam-Übertragung des Teilnehmers ausgeschaltet, sein Button „Webcam“ ist nun durchgestrichen. Möchten Sie die Webcam-Übertragung des Teilnehmers wieder aktivieren, klicken Sie erneut auf das „Zahnrad“-Symbol in der Bildfläche und dann auf „Video anschalten“. Der Teilnehmer kann seine Webcam wieder aktivieren und nutzen. 

Als Moderator können Sie auch die Webcam aller Teilnehmer aktivieren oder deaktivieren, indem Sie bei „Einstellungen“, unter „Raum“ per An-/Aus-Schalter die Funktion „Webcam Teilnehmer“ aktivieren oder deaktivieren.

Vollbild

Als Moderator finden Sie rechts unten in Ihrem Webcam-Feld und in dem aller Teilnehmer den Button „Vollbild“. Mit Klick auf diesen Button können Sie das ausgewählte Webcam-Feld auf Vollbild vergrößern. Zum verkleinern erneut auf diesen Button klicken. 

Neues Fenster

Als Moderator können Sie jedes Webcam-Feld in einem extra Fenster öffnen. Klicken Sie dazu auf das „Zahnrad“-Symbol rechts unten im betreffenden Webcam-Feld. Per Klick auf „In neuem  Fenster öffnen“ können Sie das ausgewählte Webcam-Feld in einem extra Fenster öffnen.

Zusätzliche Funktion: Wenn Sie mit gedrückter „Strg-Taste“ auf das Webcam-Bild eines Teilnehmers klicken, öffnet sich dieses in einem eigenen Fenster.

Zweite Webcam auswählen

Moderatoren können bis zu zwei Webcams gleichzeitig nutzen, z. B. eine Personen-Webcam und eine Kamera zur Präsentation. Oder: Die Front- und Rückkamera des Smartphones (Android). Mit Klick auf den „Pfeil nach oben“ rechts vom „Webcam“-Schalter öffnet sich ein Feld. Hier haben Sie die Möglichkeit, eine zweite Webcam zu aktivieren. Aktivieren Sie den Schalter „Zweite Webcam wählbar“, erscheint in der unteren Funktionsleiste ein zweites Webcam-Symbol „Webcam #2“.

Ist eine zweite Webcam installiert, können Sie diese per An-/Aus-Schalter aktivieren. Mit Klick auf „Pfeil nach oben“ rechts vom „Webcam #2“-Symbol können Sie die zweite Webcam auswählen und optional per An-/Aus-Schalter im Webinar-Modus groß anzeigen lassen. Achtung: Die zweite Webcam im „Webinar-Modus groß“ kann nicht gemeinsam mit Screen-Sharing oder Whiteboard-Präsentation aktiv sein.

Sprecher-Darstellung

Im Konferenz-Modus können Sie individuell einstellen, ob das Webcam-Bildfeld des Sprechers groß oder klein dargestellt wird. Sie finden rechts unter Ihrem Bildfeld den Button „Darstellung“. Mit Klick auf den Button haben Sie folgende Auswahlmöglichkeiten:

  • Sprecher: Ist die Ansicht „Sprecher“ aktiviert, erscheinen ein bis maximal drei Sprecher in großer Darstellung. Wer das Mikrofon aktiviert hat und aktiv spricht, wird angezeigt – egal ob Moderator/Dozent oder Teilnehmer.
  • Galerie: Diese Darstellung ist die klassische Konferenzansicht mit nebeneinander angeordneten Bildfeldern/Kacheln. Moderatoren/Dozenten und alle Teilnehmer erscheinen in gleicher Größe. Der Galerie-Modus ist voreingestellt.  
  • Vollbild: Mit Klick auf „Vollbild“ wird sowohl die Ansicht „Sprecher“ als auch die Ansicht „Galerie“ als Vollbild auf Ihrem Bildschirm dargestellt.

Dynamischer Hintergrund

Ist Ihre Webcam aktiviert, können Sie den Hintergrund Ihrer Kamera-Übertragung bearbeiten. Klicken Sie dazu auf das „Zahnrad“-Symbol bei „Einstellungen“ in der unteren Funktionsleiste. Es öffnet sich rechts der Bereich „Einstellungen“. Unter dem Reiter „Persönlich“ finden Sie die Einstellungsmöglichkeiten „Dynamischer Hintergrund“:

  • deaktiviert: Ihr aktueller Hintergrund wird angezeigt.
  • Leichte Unschärfe: Ihr Hintergrund wird leicht unscharf.
  • Starke Unschärfe: Ihr Hintergrund wird stark unscharf.
  • Foto: Sie können ein Bild als Hintergrund auswählen.

Mit Klick auf das „Zahnrad“-Symbol neben dem Auswahlfeld öffnet sich das Feld „Videohintergrund Einstellungen“. Sie können aus den angebotenen Bildern Ihren Hintergrund auswählen und müssen dann auf „Schließen“ klicken. Das gewählte Bild wird als Hintergrundbild eingeblendet.

Zusätzlich können Sie über den Button „Bild auswählen“ ein eigenes Bild hochladen und als Hintergrund festlegen. Das ausgewählte Hintergrundbild wird nicht hochgeladen, sondern nur auf Ihrem Gerät zwischengespeichert.

Die Einstellung des dynamischen Hintergrunds wird dauerhaft für alle Ihre Räume gespeichert.

Screen-Sharing

Mit der Funktion „Screen-Sharing“ teilen Sie als Moderator einen zweiten Bildschirm (z. B. mit Materialien) mit Ihren Teilnehmern, der während der Videokonferenz zusätzlich angezeigt wird.

Wenn Sie einen Raum betreten, bekommen Sie einen Hinweis, wo Sie die Funktion „Screen-Sharing“ aktivieren können. Der Aktivierungsschalter befindet sich links in der unteren Funktionsleiste.

  1. Mit Klick auf den An-/Aus-Schalter neben dem „Screen-Sharing“-Symbol öffnet sich ein Hinweis: „Bitte starten Sie jetzt Ihr Programm bzw. öffnen Sie es kurz. Aus technischen Gründen muss das Programm geöffnet sein bzw. muss vor Kurzem aktiv gewesen sein, damit Sie es auswählen können.“
  2. Klicken Sie auf „Screen-Sharing starten“.
  3. Je nach Browser bekommen Sie eine Anfrage, ob Visavid auf Ihren Bildschirm zugreifen darf. Wählen Sie dann das zu teilende Fenster oder den zu teilenden Bildschirm und klicken Sie auf „Erlauben“ bzw. „Teilen“.
  4. Ihr freigegebener Bildschirm ist nun im Raum der Videokonferenz sichtbar.
  5. Audio über Screen-Sharing teilen: Wenn mit Google Chrome ein Screen-Sharing gestartet wird, besteht die Möglichkeit, auch den Ton der lokalen Programme zu teilen (z. B. Youtube-Videos). Setzen Sie bei der Auswahl des Bildschirms ein Häckchen bei „Audio freigeben“.   

Mit dem Symbol „Zwei entgegengesetzte Pfeile“ am unteren rechten Rand des geteilten Bildschirms können Sie die Ansicht auf Vollbild-Modus stellen. Zusätzliche Funktion: Wenn Sie mit gedrückter „Strg-Taste“ auf den geteilten Bildschirm klicken, öffnet sich dieser in einem eigenen Fenster. Das Screen-Sharing wird beendet, wenn Sie erneut auf den An-/Aus-Schalter neben dem „Screen-Sharing“-Symbol klicken.

Die gleiche Funktion haben Sie mit Klick auf „Einstellungen“ („Zahnrad“-Symbol in der unteren Funktionsleiste) unter dem Bereich „Persönlich“. Unter „Screen-Sharing“ können Sie einen Desktop oder ein Fenster auswählen und im sich öffnenden Hinweis-Fenster durch Klick auf „Screen-Sharing starten“ freigeben.

Als Moderator können Sie die Funktion „Screen-Sharing“ auch für die Teilnehmer freigeben, indem Sie bei „Einstellungen“ unter „Raum“ per An-/Aus-Schalter die Funktion „Screen-Sharing Teilnehmer“ aktivieren oder deaktivieren.

Whiteboard

Mit dieser Funktion können Sie als Moderator zusammen mit Ihren Teilnehmern auf der „digitalen Tafel“ oder in bestehenden Dokumenten Inhalte erarbeiten, ohne den Bildschirm teilen zu müssen. Das Whiteboard wird während der Videokonferenz zusätzlich angezeigt. Es können mehrere Whiteboards parallel genutzt werden.

Im Raum finden Sie die Whiteboard-Funktion in der unteren Funktionsleiste. Mit Klick auf den Aktivierungsschalter neben dem „Tafel“-Symbol öffnet sich das Feld „Whiteboards verwalten“. Hier können Sie:

  • ein Whiteboard aus Bildern erstellen
  • ein Whiteboard aus einem PDF erstellen
  • ein leeres Whiteboard erstellen
  • oder PDF-Datei(en) oder Bild(er) per Drag & Drop hineinziehen

Alternativ sehen Sie diese Funktionen, wenn Sie rechts vom „Whiteboard“-Symbol auf „Pfeil nach oben“ klicken. Hier sind die ersten drei Funktionen direkt auswählbar und bereits angelegte Whiteboards sichtbar und anklickbar. Mit Klick auf „Alle anzeigen“ öffnet sich das Feld „Whiteboards verwalten“, siehe oben.

Whiteboard aus Bildern erstellen:

Mit Klick auf „Whiteboard aus Bild(ern) erstellen“ können Sie Bilder auswählen und hochladen. Das Bild öffnet sich in Ihrer Ansicht und Ihnen stehen verschiedene Bildbearbeitungsmöglichkeiten zur Verfügung. Siehe Punkt „Bildbearbeitungsmöglichkeiten“.

Whiteboard aus PDF erstellen:

Mit Klick auf „Whiteboard aus PDF erstellen“ können Sie ein PDF auswählen und hochladen. Das PDF öffnet sich in Ihrer Ansicht und Ihnen stehen verschiedene Bildbearbeitungsmöglichkeiten zur Verfügung. Siehe Punkt „Bildbearbeitungsmöglichkeiten“.

Leeres Whiteboard erstellen:

Mit Klick auf „Leeres Whiteboard erstellen“ können Sie ein leeres Whiteboard anlegen. Format-Möglichkeiten:

  • A4 (Hochformat)
  • A4 (Querformat)
  • A5 (Hochformat)
  • A5 (Querformat)
  • Bildschirmgröße

Benennen Sie das Whiteboard (Pflichtfeld) und wählen Sie Ihr Format. Mit Klick auf den jeweiligen Format-Button und mit Klick auf „Speichern“ öffnet sich das leere Whiteboard und ist bereit für die Bearbeitung.

PDF-Datei oder Bild per Drag & Drop hineinziehen:

Ist die Seite „Whiteboards verwalten“ geöffnet, haben Sie die Möglichkeit, PDF-Datei(en) oder Bild(er) per Drag & Drop in Ihr Verwaltungsfeld zu ziehen. Die Datei erscheint dann im Feld „Eigene Whiteboards“. Siehe Punkt „Eigene Whiteboards“.  

Bildbearbeitungsmöglichkeiten:

  • Größe
  • Farbe
  • Blättern bei mehreren Seiten (zusätzlich möglich: per Tastenkombination Strg + Pfeiltaste links/Pfeiltaste rechts)
  • Verkleinern/vergrößern
  • Auf Seitenhöhe/-breite anpassen
  • Als PDF herunterladen
  • Rückgängig
  • Hand-Tool
  • Stift-Tool
  • Marker-Tool
  • Radiergummi-Tool
  • Text-Tool
  • Verschieben-Tool
  • Mehr:
    • Aktuelle Seite
      • im/gegen den Uhrzeigersinn drehen
      • löschen
    • Alle Seiten
      • im/gegen den Uhrzeigersinn drehen
    • Leere Seiten einfügen: Siehe Punkt „Leeres Whiteboard erstellen“.
    • Seite aus Quelle einfügen
      • Bild
      • Bildschirmfoto
    • Sonstiges
      • Dokument umbenennen

Sie können das Bildbearbeitungsfenster zuklappen, maximieren oder schließen. Nutzen Sie dazu die Buttons rechts oben am Fenster.

Berechtigungen:

Mit Klick auf „Berechtigungen“ unter dem Bild können Sie festlegen, wer das Whiteboard sehen soll:

  • „Alle“: Alle Teilnehmer sehen das Whiteboard.
  • „Ausgewählte Teilnehmer“: Sie können auswählen, welcher Teilnehmer das Whiteboard sehen soll.
  • „Niemand“: Das Whiteboard bleibt für die Teilnehmer unsichtbar.

Mit Klick auf „Teilen“ erscheint das Whiteboard in der Videokonferenz und die Teilnehmer haben Zugriff/können damit arbeiten.

Mit Klick auf „Präsentation“ (standardmäßig aktiv): Die Teilnehmer sehen immer Ihre aktuelle Seite und können selbst nicht blättern. Ohne Häkchen bei „Präsentation“ können die Teilnehmer selbst durch die Whiteboards blättern.

Eigene Whiteboards:

Ist ein Whiteboard angelegt, sehen Sie im Feld „Eigene Whiteboards“ Ihre Whiteboards aufgelistet und können Sie teilen, öffnen oder mit Klick auf das „Zahnrad“-Symbol bearbeiten:

  • Kopieren
  • Löschen
  • Herunterladen
  • Vorschaubild erneuern
  • Umbenennen
  • Download erlauben

Whiteboard für Teilnehmer freischalten:

Als Moderator können Sie die Funktion Whiteboard auch für die Teilnehmer der Videokonferenz freischalten.

  1. Klicken Sie dazu auf „Einstellungen“ in der unteren Funktionsleiste.
  2. Es öffnet sich der rechte Bereich „Einstellungen“.
  3. Unter dem Reiter „Raum“ können Sie per An-/Aus-Schalter „Whiteboard Teilnehmer“ aktivieren oder deaktivieren.

Ist die Funktion aktiviert, ist die Verwendung des Whiteboards für alle Teilnehmer erlaubt. Nun können neben dem Moderator auch Teilnehmer Präsentationen mit Whiteboard-Funktionen durchführen. Dabei können mehrere Whiteboards parallel genutzt werden.

Als Moderator können Sie die Funktion Whiteboard auch für einzelne Teilnehmer der Videokonferenz aktivieren oder deaktivieren.

  1. Klicken Sie dazu auf das „Zahnrad“-Symbol beim entsprechenden Teilnehmer.
  2. Klicken Sie auf „Whiteboard erlauben“ oder auf „Whiteboard deaktivieren“.

Aufzeichnen

Ist in der Raumverwaltung die Funktion „Aufzeichnen für Moderatoren erlauben“ aktiviert, finden Sie im Videokonferenzraum in Ihrer Funktionsleiste den Schalter „Aufzeichnen“. Hier können Sie eine Aufzeichnung starten und beenden.

Siehe Punkt „Aufzeichnung für Moderatoren erlauben“

Siehe Punkt „Aufzeichnung abrufen“

Siehe Punkt „Öffentlicher Videoplayer-Link“

Aus Gründen des Datenschutzes ist die Funktion „Aufzeichnen“ bei Schulen nicht verfügbar.

Teilnehmer-Einstellungen

Wenn Sie einen Raum betreten, finden Sie in der unteren Funktionsleiste das Symbol „Teilnehmer“. Anhand der Zahl neben dem Symbol sehen Sie, wie viele Teilnehmer im Raum sind. Klicken Sie auf das Symbol, öffnet sich rechts der Bereich „Teilnehmer“. Hier sind alle aktiven Teilnehmer mit Namen aufgelistet. Vor dem Namen sehen Sie, bei welchem Teilnehmer das Mikrofon aktiviert ist (Mikrofon-Symbol durchgestrichen/nicht durchgestrichen). Bei jedem Teilnehmer können Sie mit Klick auf das „Zahnrad“-Symbol oder per Rechtsklick auf der PC-Maus individuelle Einstellungen vornehmen:

Sie schließen den Bereich „Teilnehmer“ mit Klick auf das „X“ rechts oben.

Die gleichen individuellen Einstellungen finden Sie rechts unten an jeder Teilnehmer-Bildübertragung in Form eines „Zahnrad“-Symbols: „Optionen anzeigen“.

Zusätzlich können Sie im Bereich „Einstellungen“ unter „Teilnehmer“ die Darstellung für die Teilnehmer verwalten. Hier stellen Sie ein, wie einzelne Teilnehmer andere Teilnehmer sehen. Siehe dazu auch Punkt „Raum erstellen“

  • Konferenz: Mit der Konferenzansicht wird die Webcam-Übertragung aller Teilnehmer gleich groß dargestellt.
  • Präsentation/Webinar: Mit der Präsentations-/Webinar-Ansicht wird die Bildschirmübertragung des Moderators groß dargestellt. Am oberen rechten Rand des Raumes befindet sich dann die Webcam des Moderators.

Hier können Sie auch die „Präsentation: Darstellung Teilnehmer“ einstellen:

  • Webcam: Die Teilnehmer sehen sich und den Moderator im rechten Bereich „Teilnehmer“ mit Webcam und Namen.
  • Liste: Die Teilnehmer sehen nur eine Listenansicht mit Namen im rechten Bereich „Teilnehmer“. Die Webcam-Übertragung des Moderators mit Dozentenstatus ist sichtbar.
  • Teilnehmer ausblenden: Die Teilnehmer können sich und den Moderator nicht sehen – weder mit Webcam noch mit Namen in der Liste. Im rechten Bereich erscheint statt dem Bereich „Teilnehmer“ der Bereich „Einstellungen“. Die Webcam-Übertragung des Moderators mit Dozentenstatus ist sichtbar.

Auch die „Anzeige Unterricht“ können Sie hier verwalten, indem Sie einstellen, was die Teilnehmer von Ihnen sehen:

  • Kombination Webcam & Screen-Sharing
  • Nur Webcam
  • Nur Screen-Sharing

Maximale Anzahl der angezeigten Teilnehmer: Im Bereich „Einstellungen“ unter „Persönlich“ können Sie als Moderator festlegen, wie viele Teilnehmer/Webcam-Übertragungen Sie pro Seite sehen möchten. Nur für Konferenz-Modus einstellbar! Die Seiten können Sie über der unteren Funktionsleiste per „Pfeil rechts“ weiter- und „Pfeil links“ zurückblättern.

Anwesenheitskontrolle

Die Anwesenheitskontrolle muss von einem Moderator im laufenden Raum explizit gestartet und gestoppt werden.

Ist die Funktion „Anwesenheitskontrolle bei Teilnehmern“ in der Raumkonfiguration freigeschaltet, können Moderatoren diese im Raum beliebig oft aktivieren uns stoppen, um Pausen abzubilden. In Ihrer Funktionsleiste unter „Teilnehmer“ finden Sie den Status-Hinweis „AFK“ (Away from Keyboard): grün = aktiv, rot = nicht aktiv.

  1. Mit Klick auf diesen Hinweis öffnet sich der rechte Bereich „Einstellungen“.
  2. Im Tab „Raum“ können Sie unter „Anwesenheitskontrolle“ diese mit Klick auf „Kontrolle starten“ aktivieren/mit Klick auf „Kontrolle stoppen“ deaktivieren. Starten: In dem Moment, in dem die Kontrolle gestartet wird, erscheint unverzüglich die erste Anwesenheitskontrolle bei den Teilnehmern. z. B. zu Beginn der Veranstaltung bzw. nach einer Pause. Stoppen: z. B. beim Ende einer Veranstaltung bzw. bei einer Pause.
  3. Über dem Button wird Ihnen der aktuelle Status „aktiv“/“inaktiv“ angezeigt.

Zur Funktion und zur Auswertung siehe Punkt „Anwesenheitskontrolle aktivieren“

Dozentenstatus hinzufügen/entfernen

Der erste Moderator, der den Raum betritt, hat automatisch Dozentenstatus. Auf Ihrer Bildfläche und auf der jedes Teilnehmers finden Sie rechts unten ein „Zahnrad“-Symbol für die Einstellungsmöglichkeiten. Wird dieser Button angeklickt, öffnet sich ein Feld mit verschiedenen Funktionen. An erster Stelle sehen Sie die Funktion „Zum Dozenten ernennen“. Wenn Sie auf diesen Button klicken, können Sie jeden anderen Moderator oder Teilnehmer zum Dozenten erklären. Es kann nur einen Dozenten pro Videokonferenz geben!

Wird diese Funktion aktiviert, erscheint vor dem Namen am unteren Rand der Bildfläche das Dozentensymbol „Doktorhut“. Die Teilnehmer der Videokonferenz können dadurch erkennen, wer der Dozent ist.

Mit Dozentenstatus ist in der „Präsentation/Webinar“-Ansicht die Webcam-Übertragung auch bei den Einstellungen „Liste“ und „Teilnehmer ausblenden“ zu sehen. Siehe Punkt „Teilnehmer-Einstellungen“.

Sie können den Dozentenstatus wieder entfernen, wenn Sie diese Schritte wiederholen und auf das Feld „Dozentenstatus entfernen“ klicken.

Moderator-Rechte verleihen

Als Moderator können Sie einem oder mehreren Teilnehmer vorübergehend Moderator-Rechte geben.

  1. Klicken Sie dazu auf das „Zahnrad“-Symbol beim betreffenden Teilnehmer.
  2. Klicken Sie auf „Moderator-Rechte verleihen“.
  3. Der Teilnehmer bekommt folgenden Hinweis: „Sie haben temporäre Moderator-Rechte erhalten.“
  4. Nun stehen dem Teilnehmer sämtliche Moderator-Rechte und -Funktionen zur Verfügung.

Sie können dem Teilnehmer diese Rechte wieder entziehen:

  1. Klicken Sie erneut auf das „Zahnrad“-Symbol beim betreffenden Teilnehmer.
  2. Klicken Sie dann auf „Moderator-Rechte entziehen.“
  3. Der Teilnehmer bekommt folgenden Hinweis: „Ihre Moderator-Berechtigungen wurden zurückgenommen.“

Chat

Mit der Chat-Funktion bleiben Sie als Moderator unkompliziert im Dialog mit Ihren Teilnehmern und können Rückfragen schnell per Textnachricht beantworten.

In der unteren Funktionsleiste finden Sie die „Chat“-Funktion. Mit Klick auf das „Chat“-Symbol öffnen Sie das Chatfenster, um mit den Teilnehmern zu kommunizieren.

Gruppenchat

Möchten Sie mit allen Teilnehmern chatten, klicken Sie auf „Hauptraum“. Sie können Ihre Nachricht in das Textfeld am unteren Rand des Chat-Bereiches eingeben und per Return-Taste oder mit Klick auf den Button „Pfeil nach rechts“ absenden. Eine Zahl auf rotem Punkt zeigt an, wie viele neue Nachrichten eingegangen sind.

Chat mit einzelnen Teilnehmern

Als Moderator können Sie auch mit einzelnen Teilnehmern chatten. In Ihrem Chat-Bereich finden Sie unter „Neuen Chat starten“ ein Textfeld, mit dem Sie per Texteingabe nach Teilnehmern/Teilnehmernamen suchen können. Unterhalb des Textfeldes finden Sie die Teilnehmer aufgelistet. Mit Klick auf einen Teilnehmer können Sie einen direkten Einzel-Chat beginnen. Eine Zahl auf rotem Punkt zeigt an, wie viele neue Nachrichten eingegangen sind. Bekommen Sie eine Chat-Nachricht, sehen Sie am Teilnehmer-Namen, von wem sie kommt.

Chat-Sortierung

Egal, ob Gruppen- oder Einzel-Chat ‒ unter „Aktive Chats“ steht der letzte Chat immer oben an erster Stelle, die Nachrichten werden chronologisch sortiert. Alternativ ist die Sortierung „Typ und Namen“ auswählbar.

An dem „Chat“-Symbol in der unteren Funktionsleiste sehen Sie an einer Zahl, an wie vielen Chats Sie beteiligt sind. Klicken Sie auf „Hauptraum“ erscheint nur der Gruppenchat. Beide Chats können somit separat voneinander gesteuert werden. Klicken Sie auf einen Einzel-Chat, erscheint nur dieser Einzel-Chat. Mit Klick auf „Pfeil nach links“ kommen Sie wieder in Ihre Chat-Übersicht.

Chat aktivieren

In Ihren „Einstellungen“ unter dem Bereich „Raum“ können Sie die „Chat“-Funktion für die Teilnehmer aktivieren oder deaktivieren (Gruppen-Chat und Chat mit dem Moderator). Klicken Sie dazu auf den An-/Aus-Schalter bei „Chat“.

Zusätzlich können Sie den Chat zwischen einzelnen Teilnehmern erlauben. Aktivieren Sie dazu in Ihren „Einstellungen“ die Funktion „Chat zwischen einzelnen Teilnehmern“. Der Moderator kann den Chat zwischen Teilnehmern nicht sehen.

Chat in neuem Fenster öffnen

In Ihrem Chat-Feld finden Sie links oben ein Symbol „Zwei Seiten“. Mit Klick auf dieses Symbol öffnet sich ein neues Browserfenster. In diesem separaten Fenster finden Sie nun Ihren kompletten Chat.

Chat-Protokollierung

Der Chat kann während der laufenden Videokonferenz aufgezeichnet werden. Aktivieren Sie dazu in der Raumkonfiguration vorab die Funktion „Gruppen-Chat-Verlauf protokollieren“. Während der laufenden Videokonferenz kann sich der Moderator nun das Chatprotokoll des Hauptraums herunterladen. Im Raum, im seitlichen Chat-Fenster befindet sich dazu ein Button „Chat-Protokoll Hauptraum herunterladen“. Mit Verlassen des Raums wird das Chat-Protokoll gelöscht.

Hinweis: Diese Funktion ist je nach Kunde/Nutzer evtl. nicht verfügbar.

Abstimmung

Als Moderator können Sie eine Abstimmung bzw. Schnellumfrage mit den Teilnehmern durchführen.

Abstimmung starten

  1. Klicken Sie dazu in Ihrer unteren Funktionsleiste auf den „Abstimmungs“-Button mit dem „Sprechblasen“-Symbol.
  2. Geben Sie Ihre Frage an die Teilnehmer in das Textfeld ein.
  3. Wählen Sie in den Einstellungen:
    1. Abstimmung ohne Namensnennung: Die Teilnehmer können abstimmen, ohne mit Namen genannt zu werden.
    2. Freie Texteingabe für Teilnehmer: Den Teilnehmern steht bei der Abstimmung zusätzlich ein Feld für freie Texteingabe zur Verfügung.
  4. Bestimmen Sie die Antwortmöglichkeit der Teilnehmer:
    1. ja/nein
    2. 1, 2, 3
    3. A, B, C, D
    4. individuell: Hier könne Sie beliebig viele Antworten selbst formulieren. Mit Klick auf „+“ können Sie eine weitere Antwort hinzufügen. Mit Klick auf das „Mülleimer“-Symbol können Sie die angelegte Antwort entfernen. Von den formulierten möglichen Antworten kann der Teilnehmer eine wählen.
  5. Starten Sie die Abstimmung, indem Sie auf den Button „Abstimmung starten“ klicken.

Abstimmung auswerten

Es öffnet sich ein neues „Abstimmungs“-Feld mit Informationen zum Verlauf der Abstimmung. Sie sehen:

  • die Zeit, wie lange die Abstimmung läuft
  • wie viele Teilnehmer welche mögliche Antwort gewählt haben
  • welche Teilnehmer welche mögliche Antwort gewählt haben (nicht bei anonymer Abstimmung)

Abstimmung beenden

Möchten Sie die Abstimmung beenden, klicken Sie auf „Abstimmung beenden“. Zeit und Ergebnis werden zur Auswertung festgehalten. Mit Klick auf „schließen X“ wird das Abstimmungs-Feld geschlossen.

Abstimmung präsentieren

Mit Klick auf „Abstimmung präsentieren“ wird den Teilnehmern das Ergebnis der Abstimmung angezeigt.

Historie

Unter dem Tab „Historie“ sehen Sie alle bisherigen Abstimmungen einer Videokonferenz aufgelistet. Das Ergebnis jeder vergangenen Abstimmung kann hier jederzeit wieder aufgerufen und präsentiert werden. Mit Verlassen des Raums werden die Abstimmungen gelöscht.

Dateien

Haben Sie Dateien bereits beim Bearbeiten Ihres Raums unter dem Reiter „Dateien“ hochgeladen, können Sie während der Videokonferenz darauf zugreifen und diese den Teilnehmern bei Bedarf per Download zur Verfügung stellen. Damit die Teilnehmer auf die Dateien zugreifen können, müssen die Dateien beim Anlegen eines Raums auf „öffentlich“ gestellt sein. Siehe Punkt „Raum bearbeiten: Dateien“.

Im Raum: Wenn Sie in Ihrer Funktionsleiste am unteren Rand auf „Dateien“ klicken, öffnet sich rechts eine Liste mit den hochgeladenen Dateien. Hier sehen Sie die einzelnen Dateien aufgelistet sowie den Hinweis, ob diese gesperrt sind. Rechts an jeder Datei befindet sich ein „Drei Punkte“-Symbol. Mit Klick auf dieses Symbol können Sie einzelne Dateien sperren, freigeben oder löschen.

Wollen Sie während einer Videokonferenz Dateien hochladen: Klicken Sie auf den Button „Durchsuchen“ in der rechten Dateienliste oder fügen Sie die gewünschten Dateien per Drag & Drop hinzu. Mit einem An-/Aus-Schalter können Sie aktivieren, dass neu hochgeladene Dateien nach dem Upload automatisch entsperrt werden.

Neu eingestellte Dateien bekommen den Hinweis „NEU“ und auf Ihrem „Dateien“-Symbol in der Funktionsleiste sehen Sie mit einer Zahl auf rotem Feld, wie viele neue Dateien von Ihnen eingestellt wurden.

In Ihren „Einstellungen“ unter dem Bereich „Raum“ können Sie den Dateiaustausch aktivieren oder deaktivieren. Deaktiviert: Für die Teilnehmer ist Ihre Dateien-Liste nicht sichtbar.

Gruppenräume

Während einer Videokonferenz haben Sie als Moderator die Möglichkeit, Gruppenräume (sog. „Breakout Rooms“) anzulegen und zu verwalten. Im Raum finden Sie in der unteren Funktionsleiste den Button „Gruppenräume“, wenn Sie die Funktion entweder in der Raumkonfiguration oder im Raum unter „Einstellungen“ freigegeben haben.

Gruppenräume anlegen

Gruppenräume anlegen

Mit Klick auf den Button „Gruppenräume“ öffnet sich das Feld „Gruppenräume anlegen“. Hier können Sie die Anzahl der Gruppenräume (min. 2) und die maximale Teilnehmerzahl je Gruppenraum festlegen. Zusätzlich können Sie die Verteilung der Teilnehmer bestimmen:

  • Zufällige, gleichverteilte Zuweisung der Gruppenräume (voreingestellt): Die Teilnehmer werden zunächst automatisch in die Gruppenräume verteilt, können dann aber vom Moderator per Drag-and-Drop in andere Gruppenräume und in den Hauptraum verschoben werden.
  • Moderator weist manuell die Gruppenräume zu: Der Moderator kann in der Gruppenraumverwaltung die einzelnen Teilnehmer per Drag-and-Drop auf die Gruppenräume verteilen. Die Teilnehmer befinden sich zunächst im Hauptraum.
  • Teilnehmer wählen selbstständig die Gruppenräume aus: Der Teilnehmer kann selbstständig einen der angebotenen Gruppenräume auswählen und direkt betreten.

Anschließend können Sie per Klick auf den grünen Button die „Gruppenräume jetzt starten“ oder per Klick auf „Detailkonfiguration“ die Gruppenräume weiter verwalten.  

Gruppenräume starten

Mit Klick auf den grünen Button „Gruppenräume jetzt starten“ öffnen Sie die Gruppenräume. Sie befinden sich weiterhin im Hauptraum. In der unteren Funktionsleiste sehen Sie, dass der Button jetzt „Hauptraum“ heißt. Zusätzlich wird per Zahl in orangenem Kreis die Zahl der aktiven Gruppenräume angezeigt. Der „Gruppenraum“-Button in der Funktionsleiste zeigt stets an, in welchem Raum Sie sich befinden.

Alternativ können Sie auch in der Gruppenraumverwaltung die Gruppenräume starten, wenn Sie in den „Einstellungen“ rechts unten auf „Gruppenräume jetzt starten“ klicken.

Gruppenräume verwalten

Mit Klick auf „Detailkonfiguration“ auf der Seite „Gruppenräume anlegen“ oder auf „Hauptraum“ in der unteren Funktionsleiste öffnet sich die Ansicht „Gruppenräume verwalten“. Sie schließen die Gruppenraumverwaltung mit Klick auf „Schließen“ rechts oben. 

Gruppenräume verwalten

Teilnehmer

In der linken Spalte finden Sie neben dem Moderator auch die Teilnehmer der Videokonferenz aufgelistet. Sie können die Teilnehmer per Drag-and-Drop in die Räume verschieben, die Sie in der mittleren Spalte „Gruppenräume“ finden. Die farbliche Zuordnung Teilnehmer und Raum macht deutlich, welcher Teilnehmer sich in welchem Raum befindet. Mit Hilfe eines Suchfeldes können Sie nach Teilnehmernamen suchen. Oben erscheint die Anzahl der Teilnehmer an der Videokonferenz inklusive des Moderators.

Gelangt man über „Detailkonfiguration“ in die Gruppenraumverwaltung, finden sich zwei zusätzliche Funktionen: „Teilnehmer zufällig neu ordnen“ und „Raumordnung auflösen“.

Hinweis: Diese beiden Funktionen stehen nur dann zur Verfügung, wenn die Gruppenräume noch nicht gestartet wurden.  

  • Teilnehmer zufällig neu ordnen: Die Teilnehmer werden per Zufallsprinzip auf die vorhandenen Gruppenräume neu verteilt.
  • Raumordnung auflösen: Die Raumzuordnung in den Gruppenordnung wird aufgelöst, alle Teilnehmer werden zurück in den Hauptraum verschoben.

Gruppenräume

In mittleren Bereich der Gruppenraumverwaltung werden Ihnen die Räume angezeigt: der Hauptraum und alle aktivierten Gruppenräume. Oben erscheint die Anzahl der Gruppenräume inklusive des Hauptraums. Die farbliche Zuordnung Raum und Teilnehmer macht deutlich, in welchem Raum sich welche Teilnehmer befinden. Die Anzahl der Teilnehmer und der Dateien wird Ihnen für jeden Raum angezeigt.

  • Raum betreten: Als Moderator können Sie jeden angezeigten Raum per Klick auf den Button „Pfeil nach rechts“ betreten.
  • Teilnehmer hinzufügen: Per Klick auf das Symbol „Person +“ können Sie in jedem Raum Teilnehmer hinzufügen.
  • Teilnehmer verschieben: Sie können die Teilnehmer und sich selbst (Moderator) per Drag-and-Drop einzeln in die angezeigten Räume verschieben. Klicken Sie dazu auf das „Rädchen“-Symbol eines Teilnehmers und verschieben Sie den Teilnehmer in einen anderen Raum.
  • Gruppenräume hinzufügen: Per Klick auf den Button „Gruppenraum hinzufügen“ oder auf das „Pluszeichen“-Symbol rechts oben können Sie weitere Gruppenräume öffnen.
  • Gruppenraum entfernen: Per Klick auf das „Papierkorb“-Symbol können Sie einen Gruppenraum entfernen. Die Teilnehmer dieses Gruppenraums werden dann automatisch in den Hauptraum verschoben. Die Gruppenräume lassen sich bis auf ein Minimum von zwei Gruppenräumen löschen.
  • Dateien hochladen: In der Gruppenraumverwaltung können Sie in jedem Gruppenraum (und auch im Hauptraum) Dateien hochladen. Klicken Sie dazu auf „Dateien“ im jeweiligen Raum. Es öffnet sich ein neues Fenster. Klicken Sie entweder auf „Dateien auswählen“ oder ziehen Sie per Drag-and-Drop die gewünschte Datei in dieses Feld. Per Schalter können Sie die hochgeladene Datei automatisch freigeben nach dem Hochladen. Die Datei wird Ihnen nun unter „Dateien“ im jeweiligen Raum angezeigt.  
    Die in den Gruppenräumen hochgeladenen Dateien sind in der unteren Funktionsleiste unter „Dateien“ aufgelistet zu finden. Siehe Punkt „Dateien-Austausch“

Einstellungen

In der rechten Spalte der Gruppenraumverwaltung finden Sie den Bereich „Einstellungen“.

  • An erster Stelle wird Ihre gewählte Art der Verteilung angezeigt.
  • Sie können erneut die maximale Teilnehmerzahl je Gruppenraum einstellen.
  • Sie können eine Zeitbegrenzung für die Gruppenräume in Minuten einstellen und diese Zeitbegrenzung wieder entfernen.
  • Sie können folgende Funktionen für die Gruppenräume freischalten:
    • Allgemeine Einstellungen: 
      • Mikrofon
      • Webcam
      • Screen-Sharing
      • Whiteboard
    • Gruppenraum-Einstellungen:
      • Chat
      • Datei-Austausch
      • freier Wechsel zwischen Gruppenräumen (Teilnehmer können die Gruppenräume eigenständig wechseln)

Gruppenräume pausieren

Wenn Sie in den „Einstellungen“ der Gruppenraumverwaltung auf „Gruppenräume pausieren“ klicken, werden alle Teilnehmer automatisch in den Hauptraum verschoben. Klicken Sie erneut auf diesen Button, der jetzt „Gruppenräume fortsetzen“ heißt, werden alle Teilnehmer automatisch in die Gruppenräume verschoben, in denen sie zuvor waren.

Gruppenräume beenden

Wenn Sie in den „Einstellungen“ der Gruppenraumverwaltung auf „Gruppenräume beenden“ klicken, werden alle Gruppenräume geschlossen. Die Teilnehmer werden automatisch in den Hauptraum verschoben.

Einstellungen

Mit Klick auf das „Zahnrad“-Symbol in Ihrer unteren Funktionsleiste öffnen sich die „Einstellungen“ auf der rechten Seite. Sie finden eine Unterteilung in „Persönlich“, „Teilnehmer“, „Raum“ und „Einwahl“.

Persönliche-Einstellungen:

Hier finden Sie die folgenden Einstellungsmöglichkeiten:

  • Screen-Sharing-Bereich wählen: Siehe Punkt „Screen-Sharing“
  • Video- und Audio-Geräte wählen: Siehe Punkt „Webcam“/siehe Punkt „Mikrofon“
  • Push-To-Talk-Funktion aktivieren: Siehe Punkt „Push-To-Talk“
  • Audio-Ausgabegeräte wählen (bei Google Chrome) Siehe Punkt „Mikrofon“
  • Dynamischen Hintergrund wählen: Siehe Punkt „Dynamischer Hintergrund“
  • Nutzerhinweis beim Betreten des Raums ausblenden: Siehe Punkt „Nutzerhinweis beim Betreten des Raumes“
  • Darstellung der Teilnehmer wählen: Siehe Punkt „Auswahl Darstellung: Konferenz oder Präsentation/Webinar“
  • Maximale Anzahl Videos pro Seite einstellen: Hier können Sie festlegen, wie viele Teilnehmer/Webcam-Übertragungen Sie pro Seite sehen möchten. (Nur im Konferenz-Modus einstellbar!) Die Seiten können Sie über der unteren Funktionsleiste per „Pfeil rechts“ weiter- und „Pfeil links“ zurückblättern. Für eine bessere Stabilität: Wenn das System erkennt, dass die Performance Ihres Computers für die gleichzeitige Darstellung von 32 Videos nicht ausreicht, wird automatisch die Anzahl der angezeigten Videos reduziert.

Teilnehmer-Einstellungen:

Hier kann eingestellt werden, wie sich Teilnehmer untereinander sehen und welchen Übertragungsmodus die Teilnehmer vom Moderator sehen. Siehe Punkt „Auswahl Darstellung: Konferenz oder Präsentation/Webinar“.

Raum-Einstellungen:

Hier finden Sie die folgenden Aktivierungsmöglichkeiten für Teilnehmer:

  • Webcam Teilnehmer
  • Mikrofon Teilnehmer
  • Hand heben
  • Gruppen-Chat
  • Chat zwischen einzelnen Teilnehmern
  • Dateien
  • Screen-Sharing Teilnehmer
  • Whiteboard Teilnehmer
  • Manuelle Untertitel
  • Automatische Untertitel
  • Warteraum
  • Teilnehmer aus dem Raum entfernen

Einwahl-Einstellungen

Als Moderator können Sie Teilnehmer auch während der laufenden Videokonferenz einladen. Mit Klick auf Ihre „Einstellungen“ finden Sie im rechten Feld „Einstellungen“ den Bereich „Einwahl“. Sie haben zwei Möglichkeiten:

  • Browser-Einwahl per Link: Hier finden Sie die öffentlichen Links für Moderatoren und Teilnehmer. Mit Klick auf „kopieren“ wird der Link in Ihrer Zwischenablage gespeichert und Sie können ihn z. B. per E-Mail versenden. Siehe Punkt „Öffentlicher Moderator-/Teilnehmer-Link“. Auch der Einwahl-Code wird hier mit ausgegeben. Siehe Punkt „Einwahl-Code“
  • Telefon-Einwahl per Rufnummer: Hier finden Sie die Informationen zur Telefon-Einwahl über Rufnummer für Moderatoren und Teilnehmer: Telefonnummer, Raumnummer und Einwahlcode. Mit Klick auf „kopieren“ werden die Informationen zur Telefon-Einwahl in Ihrer Zwischenablage gespeichert und Sie können diese z. B. per E-Mail versenden.

Nutzerhinweis beim Betreten des Raumes

Beim Betreten des Raumes werden Kameras und Mikrofone nicht automatisch aktiviert. Es öffnet sich kurzzeitig ein Hinweis (Nutzerhinweis), dass Screen-Sharing, Mikrofon und Webcam zu Beginn einer Videokonferenz deaktiviert sind und wo Sie diese Funktionen aktivieren können.

Sie können in Ihren „Einstellungen“ festlegen, dass dieser Gerätehinweis beim Betreten des Raums nicht mehr angezeigt wird.

  1. Klicken Sie dazu auf das „Zahnrad“-Symbol bei „Einstellungen“ in der unteren Funktionsleiste.
  2. Es öffnet sich rechts der Bereich „Einstellungen“.
  3. Unter dem Reiter „Persönlich“ finden Sie die Einstellungsmöglichkeit „Nutzerhinweis beim Betreten des Raumes ausblenden“.
  4. Wenn Sie den Schalter aktivieren, deaktivieren Sie für Ihren Raumzutritt den Gerätehinweis.

Hand heben

Hand heben aktivieren/deaktivieren

Als Moderator können Sie die Funktion „Hand heben“ für die Teilnehmer aktivieren oder deaktivieren.

  1. Klicken Sie dazu auf das „Zahnrad“-Symbol bei „Einstellungen“ in der unteren Funktionsleiste.
  2. Es öffnet sich rechts der Bereich „Einstellungen“.
  3. Unter dem Reiter „Raum“ finden Sie die Einstellungsmöglichkeit „Hand heben“.

Ist die Funktion aktiviert, erscheint bei den Teilnehmern die Funktion „Hand heben“ in der unteren Funktionsleiste.

Darstellung Hand gehoben

Sobald ein Teilnehmer seinen Button „Hand heben“ anklickt, erhalten Sie als Moderator in der unteren Funktionsleiste die Meldung „Hand gehoben“ und können darauf reagieren. Per Klick auf den Hinweis „Hand gehoben“ öffnet sich rechts der BereichTeilnehmer“. Hier sehen Sie, welcher Teilnehmer die Hand gehoben hat. Mit Klick auf das „Hand“-Symbol hinter dem betreffenden Teilnehmer können Sie die Hand des Teilnehmers wieder senken. Die Meldung kann auch vom Teilnehmer selbst wieder zurückgezogen werden.

Alle Hände senken

Per Klick auf dden Button „Alle Hände senken“ im Bereich „Teilnehmer“ können Sie alle gehobenen Hände wieder senken.

Moderator hebt die Hand

Sind mehrere Moderatoren an der Videokonferenz beteiligt, kann auch der Moderator die Hand heben. Klicken Sie dazu auf den Button „Eigene Hand heben“ im Bereich „Teilnehmer“. Per Klick auf den gleichen Button, nun mit „Eigene Hand senken“ beschriftet, oder auf den Hinweis-Button links unten senken Sie Ihre Hand wieder.

Warteraum

Mit dem Warteraum kann ein Moderator steuern, wer wann der Videokonferenz beitritt – ausgewählte Teilnehmer oder alle. Sie können den Warteraum aktivieren, indem Sie:

  1. den Raum vor Beginn der Videokonferenz betreten,
  2. und auf „Einstellungen“ in der unteren Funktionsleiste klicken.
  3. Es öffnet sich rechts der Bereich „Einstellungen“.
  4. Klicken Sie auf den Reiter „Raum“.
  5. Unter „Zugangssteuerung“ finden Sie den An-/Aus-Schalter „Warteraum aktiv“.

Ist der Warteraum aktiviert – entweder hier im Raum oder bereits bei der Konfiguration, siehe Punkt „Warteraum aktivieren“ – führt der Teilnehmer-Link zunächst in diesen Raum. (Im System für bayerische Schulen ist der Haken für den Warteraum standardmäßig zunächst aktiv.) Der Teilnehmer bekommt nach der Anmeldung den Hinweis: „Sie befinden sich aktuell im Warteraum. Sie werden automatisch eingelassen, sobald der Moderator den Raum öffnet. Bitte warten Sie.“

Meldet sich ein Teilnehmer an und landet im Warteraum, bekommt der Moderator den Hinweis: „…ist im Warteraum.“ Auf dem Hinweisfeld ist ein Button mit „Zutritt erlauben“ (mit Klick kommt der Teilnehmer in den Raum) und ein Button mit „Kreuz“, um den Hinweis zu entfernen. Der Hinweis verschwindet nach ein einigen Sekunden von allein.

Im Einstellungsbereich „Raum“ sehen Sie unter „Aktuell im Warteraum“ aufgelistet, welche Teilnehmer im Warteraum sind. Mit Klick auf einen Teilnehmer kommt dieser in den Videokonferenz-Raum.

Zusätzlich sehen Sie in der unteren Funktionsleiste bei „Teilnehmer“ den Hinweis „Warteraum ist aktiv“. Und wenn sich Teilnehmer im Warteraum befinden, erscheint hier ein Hinweis mit der Anzahl: „…im Warteraum“.

Im Einstellungsbereich „Raum“ finden Sie zwei weitere Funktionen „Alle Teilnehmer in den Warteraum schicken“ und „Alle Wartenden in den Raum holen“.

Alle Teilnehmer aus dem Raum entfernen

Als Moderator haben Sie die Möglichkeit, mit einem Schritt alle Teilnehmer aus dem Raum einer Videokonferenz zu entfernen.

  1. Klicken Sie auf das „Zahnrad“-Symbol bei „Einstellungen“ in der unteren Funktionsleiste.
  2. Es öffnen sich die „Einstellungen“ auf der rechten Seite.
  3. Unter dem Reiter „Raum“ finden Sie den Button „Alle Teilnehmer aus dem Raum werfen“.
  4. Mit Klick auf den Button „Alle Teilnehmer aus dem Raum werfen“ werden alle Teilnehmer aus dem Raum entfernt.

Hilfe

Benötigen Sie Hilfe bei der Verwaltung oder der Anwendung des Videokonferenz-Systems Visavid, klicken Sie in der unteren Funktionsleiste rechts auf den Button mit „Fragezeichen“-Symbol: „Hilfe“. Es öffnet sich das Feld „Visavid Hilfe“. Hier finden Sie Beschreibungen zu allen Verwaltungs- oder Videokonferenz-Möglichkeiten.

Mit Klick auf den Button „Support“ öffnet sich ein Informationsfeld. Je nach Anforderung wird hier die Telefonnummer der Hotline, die Support-E-Mail-Adresse und ein Link zum Herunterladen der Fernwartungs-Software angezeigt.

Raum verlassen

Möchten Sie den Raum/die Videokonferenz verlassen?

  1. Klicken Sie in der unteren Funktionsleiste rechts auf den Button mit rotem „Pfeil nach rechts“-Symbol: „Raum verlassen“.
  2. Es öffnet sich ein neues Feld mit zwei Optionen.
  3. Mit Klick auf den grauen Button „Raum verlassen“ verlassen Sie den Raum.
  4. Sie gelangen zur Vorschaltseite mit dem Anmeldefeld.

Möchten Sie den Raum für alle beenden?

  1. Klicken Sie in der unteren Funktionsleiste rechts auf den Button mit rotem „Pfeil nach rechts“-Symbol: „Raum verlassen“.
  2. Es öffnet sich ein neues Feld mit zwei Optionen.
  3. Mit Klick auf den roten Button „Raum für alle beenden“ beenden Sie für sich und alle Teilnehmer die Videokonferenz.
  4. Sie gelangen zur Vorschaltseite mit dem Anmeldefeld.
  5. Der Raum wurde gesperrt und kann nicht mehr betreten werden. Sie können den Raum entsperren, wenn Sie in Ihrer Raumverwaltung in der Listenansicht auf das „Drei Punkte“-Symbol vor dem Raum (in der Kachelansicht auf das „Zahnrad“-Symbol) und dann auf „Raum entsperren“ klicken. Oder Sie nutzen dazu das „Schloss“-Symbol in der Listenansicht. Mit Klick auf dieses Symbol können Sie ebenfalls den Raum entsperren oder sperren.

Raum sperren/entsperren

Siehe Punkt „Raum sperren/entsperren“