Visavid für die bayerischen Schulen

Visavid für die bayerischen Schulen

Bayerisches Kultusministerium bietet Visavid an

Distanzunterricht, Online-Meetings und Konferenzen

Angesichts der Corona-Pandemie findet der aktuelle Schulbetrieb für rund 1,65 Millionen Schüler in Bayern als Wechsel- oder Distanzunterricht statt – je nach regionalem Inzidenzwert. Das Videokonferenz-System Visavid erleichtert das Lernen unter diesen Umständen und verbessert es qualitativ.

Nach einer EU-weiten Ausschreibung gab das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus am 16.04.2021 seine Entscheidung für Visavid bekannt. Visavid überzeugte dabei mit zahlreichen Vorteilen und Funktionen.

Benutzerfreundlich, maßgeschneidert und datenschutzkonform

Offizielle Lösung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und KultusKultusminister Michael Piazolo zu dieser Entscheidung: „Visavid ist ein benutzerfreundliches, maßgeschneidertes und datenschutzkonformes Videokonferenztool für unsere Schulen. Jetzt haben alle Schulen – auch die Grundschulen – ein Programm, das leicht und auf allen Geräten zu bedienen ist – ganz ohne Installation.“ (Quelle: Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus, 16.04.2021)

In unserem Pressebereich erfahren Sie mehr dazu.

Seit dem 21.04.2021 können die Schulleiter der rund 6.200 bayerischen Schulen Zugänge im bayerischen Schulportal beantragen.

Visavid-Login für bayerische Schulen auf viko.bycs.de

Technischer Support für bayerische Schulen und dort tätige Lehrkräfte:

E-Mail: support@bycs.de, Telefon: +49 (0)89 95 44 55 44

Weiterführende Links